Massivhaus Schleswig-Flensburg
GmbH & Co. KG

Drosselbart 5
24837 Schleswig

Tel.: 04621 / 5 30 20 25

E-Mail: infoMassivhaus-SLde

KONTAKTFORMULAR

ONLINE-BERATUNG

pinterest Google+ Youtube

Massivhaus Schleswig-Flensburg GmbH & Co. KG

Informationen Baugebiet "Sommerfreude" – Schleswig

Schleswig

Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, das ist das Ziel vieler Gemeinden sowie Städten und kommt auch Bauherren entgegen. 

Das Baugebiet „Sommerfreude“ soll auf dem Kleingartengelände Sommerfreude entstehen:

Hier dazu ein Bericht vom 03.06.2019 aus der SHZ:

Schleswig: Da haben die Vorfahren mal vorausschauend gehandelt. Vor mehreren Hundert Jahren hat die Altstädter St. Knudsgilde kräftig zugeschlagen, als die Kirche Ländereien im Norden der Stadt verkaufte. Eine gute Idee, die sich bis heute auszahlt. Denn die Gilde profitiert noch immer davon. Mitte der 1970er-Jahre ließ sie dort eine Neubausiedlung erschließen (nicht umsonst gibt es dort die Gildestraße und den Schützenredder) – und zwar mit Erbpachtgrundstücken, von denen 140 noch immer im Besitz der Schützen sind und ihnen Jahr für Jahr ordentlich Pachterträge einbringen.

Dieser Erfolgsgeschichte soll nun ein weiteres Kapitel hinzugefügt werden: Die Gilde ist mittendrin in den Planungen für ein weiteres Neubaugebiet in direkter Nachbarschaft zum alten. Entstehen soll es westlich des Fußballplatzes von Schleswig 06, auf der Kleingartenanlage „Sommerfreude“.

Auch dieses Gelände gehört der Gilde, es ist aber noch bis 2022 an den Verein der Gartenfreunde verpachtet. Diese jedoch klagen seit Jahren über Mitgliederschwund, viele Parzellen – insbesondere im südlichen Bereich der Anlage – stehen bereits leer. „Deshalb gibt es schon seit gut sechs Jahren die Überlegungen, hier Bauland zu schaffen“, erklärt Jan-Hendrik Schäfertöns, erster Ältermann der St.   Knudsgilde. Inzwischen sei man bereits seit Monaten in „guten und konstruktiven Gesprächen“ sowohl mit dem Bürgermeister, dem Bauamt und den Ratsfraktionen als auch mit den Kleingärtnern. Dabei solle es auch weiter bleiben. „Wir wollen zusammen ein gutes Ergebnis hinbekommen, mit dem alle zufrieden sind. Darauf legen wir großen Wert“, so Schäfertöns.

Nach aktuellen Planungen sollen auf dem leicht welligen Areal bis zu 80 Grundstücke verteilt auf drei Bauabschnitte entstehen, die vorwiegend eine Größe zwischen 600 und 700 Quadratmetern haben. „Es wird aber auch möglich sein, Grundstücke zusammenzulegen, so dass man – wenn man möchte – auch mehr als 1000 Quadratmeter haben kann“, sagt der 2. Ältermann Holger Funk. Er arbeitet beruflich als Baufinanzierer. „Daher weiß ich, dass die Nachfrage nach Grundstücken in der Stadt weiterhin sehr groß ist.“ Dass das von der Gilde geplante Baugebiet in Konkurrenz zu den städtischen Arealen am Berender Redder und westlich des Kattenhunder Weges („An den Wichelkoppeln“) treten könnte, sehe er deshalb nicht. „Die Stadt befürwortet unser Vorhaben ja ausdrücklich. Und ich bin mir sicher, dass alle drei Baugebiete ohne Probleme voll werden“, sagt Funk.

Fest steht, dass sich das Areal der Gilde in einem entscheidenden Punkt von denen der Stadt unterscheiden wird. Denn auch diesmal wird es ausschließlich Erbpachtgrundstücke geben, deren Verträge zunächst auf 99 Jahre festgelegt werden. Das hat den Vorteil für Bauwillige, dass sie sich den Kaufpreis für das Grundstück sparen können, dafür aber eine jährliche Pacht an die Gilde zahlen. Diese liegt voraussichtlich, je nach Größe, bei einer Summe unter 1000 Euro.

Mit den Einnahmen wolle man – wie gehabt – gemeinnützige Vereine in Schleswig und Umgebung unterstützen und gleichzeitig dauerhaft dafür sorgen, dass es der St. Knudsgilde gut gehe, sagt Schäfertöns. Man unterscheide sich aber von „üblichen Investoren“, die nur auf schnellen Profit aus sind. „Wir sehen uns als Teil der Stadt, niemand bereichert sich persönlich daran“, betont der Ältermann. Das Thema gehe die gesamte Gilde an, deswegen habe es im Mai allein deshalb eine außerordentliche Generalversammlung gegeben, bei der eineinhalb Stunden über die Baupläne diskutiert wurde.

 

Wann man mit dem Startschuss für das Neubaugebiet rechnen kann, darüber können Schäfertöns und Funk nur spekulieren. Zunächst müsse man mit den Kleingärtnern zu einem Konsens kommen. Zudem ist geplant, dass man noch ein Teilstück des dann insgesamt 6,8 Hektar großen Geländes von der Stadt abkauft. Eine mündliche Zusage dafür gebe es bereits, einen unterschriebenen Vertrag jedoch nicht. „Es gibt insgesamt noch viele ungelegte Eier. Aber wir sind auf einem guten Weg“, sagt Funk. Wenn alles glatt laufe, könnten 2019 die Erschließungsarbeiten beginnen.

– Quelle: www.shz.de/16968816 ©2019

Die Stadt Schleswig

Schleswig, die Stadt die den historischen Charme und die Modernität mit einander vereint, liegt am westlichen Ende der Schlei. In der Kreisstadt von Schleswig-Flensburg und der Umgebung gibt es außerdem viele Naturgebiete, so dass Ihnen jederzeit ein Platz zum Erholen zur Verfügung steht, wenn Sie in Schleswig ein Haus bauen. Bei Schloss Gottorf gelegen ist der Tiergarten, ein Waldgebiet, durch das mehrere Wanderwege und ein Bodenerlebnispfad für Kinder führen. Im Nordosten der Stadt befindet sich der Brautsee, der bei einem schönen Sonnenuntergang zum Verweilen einlädt.

Außergewöhnlich ist das Museum für Outsider-Kunst in Schleswig. Im Sommer lockt das Luisenbad mit Sandstrand an der Schlei die Bewohner der Stadt an. Mit diesen vielen Facetten stellt Schleswig ein ideales Gebiet für den Hausbau dar, denn sowohl für Paare als auch für Familien mit Kindern gibt es viele Angebote.

Mehr als 60 Spielplätze gibt es im Stadtgebiet von Schleswig, darüber hinaus sind ein Kinderspielzentrum und ein Kinderparadies vorhanden. Es stehen fünf Kitas in städtischer Trägerschaft bereit, darüber hinaus gibt es Krippen und Kindergärten in dänischer und kirchlicher Trägerschaft. Auch Kindertagespflege wird in Schleswig angeboten....weiterlesen.

Sie haben bereits ein Grundstück oder wichtige Fragen zum Thema? Gerne unterstützt Sie Ihr Hausbau-Experte bei allen Fragen rund um die Grundstückssuche!Kontaktieren Sie uns jetzt!

Sie haben bereits ein Grundstück oder wichtige Fragen zum Thema? Gerne unterstützt Sie Ihr Hausbau-Experte bei allen Fragen rund um die Grundstückssuche! Kontaktieren Sie uns jetzt!

Haus bauen mit Massivhaus Schleswig-Flensburg GmbH & Co. KG

Ihr Hausbau ist unser Hausbau - und ihr Projekt machen wir zu unserem Projekt!

Sie möchten auf die Erfahrung und die Sicherheit eines großen Unternehmens zurückgreifen, wünschen sich aber auch ein kompetentes Team vor Ort, das sich mit vollem Einsatz um Ihr Hausbau-Projekt kümmert? Genau das bieten wir Ihnen!

Aus unserer Erfahrung wissen wir genau, was Ihnen wichtig ist. Ein Haus baut man in der Regel nur einmal in seinem Leben. Kostensicherheit, Qualität beim Bau und vor allen Dingen die Absicherung gegen alle möglichen Risiken sind die Dinge, die Bauherren am meisten beschäftigen.

Genau das ist es, was das Bauen mit Town & Country so entpannt sein lässt, denn nur durch den im Markt einmaligen Hausbau-Schutzbrief, der alle wichtigen Absicherungen für unsere Bauherrenfamilien bereit hält, sind Sie jederzeit auf der sicheren Seite und können sich entspannt zurücklehnen!

Sie profitieren nicht nur aus der Erfahrung von weit mehr als 33.333 gebauten Town & Country Häusern, sondern genießen zusätzlich noch den einzigeartigen Schutz des Town & Country Systems. Wirklich schiefgehen kann so nichts mehr beim Bau ihres Traumhauses.

DAS GRUNDSTÜCK BEURTEILEN

Das zu erwerbende Grundstück beurteilen - was ist dabei zu beachten? Viele Bürger sehnen sich nach einem eigenen Haus. Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, ist neben Fragen der Finanzierung sowie der Entscheidungsfindung hinsichtlich Art und Umfang der Objekterrichtung die Suche nach einem geeigneten Grundstück zentraler Angelpunkt. Dieser Artikel befasst sich mit dem Thema "Grundstück beurteilen" und gibt Tipps, was beim Kauf hinsichtlich des Preises sowie anderer objektiver Kriterien zu beachten ist ...weiterlesen

FALLEN BEIM GRUNDSTÜCKSKAUF – DARAUF SOLLTEN BAUHERREN ACHTEN

 

Wer sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchte, braucht nicht nur ein Haus, sondern auch ein Grundstück. „Vor allem in dicht besiedelten oder attraktiven Wohngebieten ist es schwierig Bauland zu bekommen und es warten einige Fallen auf den Grundstückskäufer,“ warnt Jens Thomas, Geschäftsführer der Massivhaus Schleswig-Flensburg GmbH & Co. KG, Town & Country Lizenzpartner ...weiterlesen

DEN BEBAUUNGSPLAN FÜR DAS GRUNDSTÜCK VERSTEHEN - ZWECK, BESTANDTEILE UND VORGABEN

Ohne Bebauungsplan kein Traumhaus! Diese Regel gilt hierzulande in jeder Gemeinde. Wer sein Häuschen plant, sollte also den örtlichen Bebauungsplan lesen können, um böse Überraschungen beim Grundstückskauf zu vermeiden. Wir zeigen, wie es geht!

Wer sein Eigenheim plant, der hat meist konkrete Vorstellungen von seinem Traumhaus. Bevor Sie jedoch ein Grundstück kaufen, sollten Sie sich näher mit dem Bebauungsplan im Baugebiet beschäftigen. Dieser hat nämlich schon so manchem Bauherrn einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Konsequenz: Strafzahlungen oder gar der teure Rückbau von Teilen des Traumhauses. Was von vielen Bauherren als Gängelung empfunden wird, hat aber durchaus seinen Sinn. Was also ist ein Bebauungsplan? Wie liest man ihn? Und welche wichtigen Sachverhalte sind darin geregelt? ...weiterlesen

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Informationen an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!